Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

Unser Leitbild

Wir, das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin mit allen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, fördern und unterstützen junge Menschen mit Behinderung, sozialen Benachteiligungen und/oder individuellen Beeinträchtigungen, die am Beginn ihres Berufslebens stehen. Wir übernehmen damit eine zentrale gesellschaftspolitische Aufgabe und Verantwortung.

Ziel unseres berufspädagogischen und persönlichkeitsfördernden Handelns ist die individuell höchstmögliche Entwicklung, ausgehend von den persönlichen Stärken dieser jungen Erwachsenen. Damit ermöglichen wir ihnen eine aktive und selbstbestimmte Teilhabe am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, Vielfalt und Chancengleichheit zu fördern und zu unterstützen. Entsprechend unserer Unternehmenspolitik und pädagogischen Leitlinien wird kein Mensch aufgrund der Religion bzw. der Weltanschauung, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, der Nationalität, der Hautfarbe, der ethnischen oder nationalen Herkunft, einer Behinderung oder des Alters diskriminiert oder schlechter behandelt.

Die Achtung vor der Würde des Menschen beinhaltet Toleranz gegenüber Andersdenkenden und ist gekennzeichnet und geprägt vom Gedanken der partnerschaftlichen Zusammenarbeit, Wertschätzung und gegenseitigen Unterstützung. Die Ausgrenzung von Menschen und die Anwendung von körperlicher oder psychischer Gewalt sind mit unserem Leitbild nicht vereinbar.

Basis unseres Handelns ist demokratisches Denken, die Förderung von Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit sowie die eigene und gemeinsame Verantwortung für andere und für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlage.

Wir verhalten uns entsprechend dem Leitbild und streben eine positive gesellschaftliche und politische Wirkung des ALBBW an, von der alle, insbesondere Menschen mit Behinderung und Beeinträchtigungen profitieren.