Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

Epilepsie

Das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW) berät und betreut Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einer epileptischen Erkrankung fachärztlich. Dies erfolgt im Rahmen einer mehrjährigen Kooperation des ALBBW mit dem Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg (EZBB) im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Holtkamp.

In regelmäßigen Abständen findet im Annedore-Leber-Berufsbildungswerk eine Epilepsie-Sprechstunde für Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Einen Schwerpunkt dieser Beratung bildet die Beurteilung der Auswirkung der Epilepsie auf das Alltags- und zukünftige Berufsleben. 

Zwischen den Ärzten des Berufsbildungswerks und den beratenden Ärzten der Epileptologie besteht ein enger fachlicher Austausch. Bedarfsabhängig werden auch Fallkonferenzen mit der Epileptologin oder dem Epileptologen durchgeführt. Innerhalb des Berufsbildungswerks werden regelmäßig Fortbildungen zum Thema Epilepsie veranstaltet, um wichtige Kenntnisse über Epilepsie und eine Kompetenz im Umgang mit der Erkrankung in allen Bereichen der Mitarbeiterschaft fest zu verankern.