Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

Textiltechnik und Bekleidung

Änderungsschneider/-in

Arbeitswelt

Änderungsschneider(innen) bearbeiten Kundenaufträge und ändern Bekleidung und Heimtextilien.

Sie arbeiten vor allem in Schneiderateliers, Kaufhäusern oder Modehäusern. 

Tätigkeitsbereiche

  • Änderung von Bekleidung und Heimtextilien
  • Auswahl und Beschaffung bzw. Bereitstellung von Materialien
  • Kundenberatung
  • Selbstständige Bearbeitung von Kundenaufträgen
  • Dokumentation von Auftrags- und Änderungsdaten
  • Qualitätssicherung

Voraussetzungen

  • Interesse am Nähen und am Umgang mit Stoffen
  • gute Feinmotorik
  • Kontaktfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gefühl für Farben und Proportionen

     

Praktika und Verzahnte Ausbildung

Um eine praxisnahe Ausbildung zu gewährleisten, kooperiert das ALBBW eng mit einer Vielzahl von Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. Praktika gehören bei uns zu jeder Ausbildung dazu.

Eine besonders praxisnahe Form der Ausbildung ist die „Verzahnte Ausbildung“ (VAmB). Die Auszubildenden absolvieren dabei bis zur Hälfte ihrer Lehrzeit – nach intensiver Vorbereitung im ALBBW – in einem Partnerbetrieb.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert im Regelfall zwei Jahre. Die Abschlussprüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Berlin. Nach der Hälfte der Ausbildungszeit findet eine Zwischenprüfung statt. Behinderungsbedingt kann die Ausbildungszeit auf Antrag verlängert werden.

Qualifizierung

Bei guten Leistungen besteht nach der Ausbildung die Möglichkeit, sich zum Modeschneider bzw. zur Modeschneiderin weiterzubilden (Dauer: 1 Jahr). Auch zum Thema Selbstständigkeit werden zahlreiche Fortbildungen angeboten.