Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

Hotel- und Gastgewerbe

Hotelfachmann/-frau

Arbeitswelt

Hotelfachleute können in verschiedensten Abteilungen eines Hotels tätig sein. Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, richten Zimmer her oder bereiten Veranstaltungen vor. Weitere Aufgabenbereiche sind die Buchhaltung, die Lagerhaltung oder das Personalwesen. Hotelfachleute arbeiten hauptsächlich in Hotels, Gasthöfen und Pensionen, aber auch in anderen gastronomischen Einrichtungen. 

Tätigkeitsbereiche

  • Gästebetreuung im Servicebereich
  • Beratung und Verkauf am Empfang
  • Entwicklung von Marketingstrategien
  • Planung und Durchführung von Festveranstaltungen
  • Führen von Korrespondenz
  • Arbeiten als Hausdame

Voraussetzungen

  • Servicementalität und Organisationstalent
  • Belastbarkeit
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Gewissenhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • kaufmännisches Denken
  • Teamfähigkeit und Anleitungskompetenz

Lernort

Die Ausbildung findet überwiegend in unserem Ausbildungshotel am Zeuthener See statt.

Praktika und Verzahnte Ausbildung

Um eine praxisnahe Ausbildung zu gewährleisten, kooperiert das ALBBW eng mit einer Vielzahl von Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. Praktika gehören bei uns zu jeder Ausbildung dazu.

Eine besonders praxisnahe Form der Ausbildung ist die „Verzahnte Ausbildung“ (VAmB). Die Auszubildenden absolvieren dabei bis zur Hälfte ihrer Lehrzeit – nach intensiver Vorbereitung im ALBBW – in einem Partnerbetrieb.

Ausbildungsdauer

Die Abschlussprüfung erfolgt nach drei Ausbildungsjahren vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Cottbus. Nach der Hälfte der Ausbildungszeit findet eine Zwischenprüfung statt. Behinderungsbedingt kann die Ausbildungszeit auf Antrag verlängert werden.

Qualifizierung

Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit, sich zum Hotelkaufmann/zur Hotelkauffrau weiterzubilden.