Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

START Was ist ein Berufsbildungswerk? Schnupperangebote Berufsvorbereitung Ausbildungstour Lernen, Wohnen und Leben Hilfen im Alltag Zusatzangebote Start in die Arbeitswelt Ehemalige Azubis berichten

Medienabhängigkeit

Chatten, Zocken, Posten - und dabei die reale Welt vergessen. Häufig bringt ein exzessiver Medienkonsum Probleme in Schule, Ausbildung und Privatleben mit sich. Betroffene bleiben dem Unterricht oder der Arbeit fern, lassen in ihren Leistungen nach und ziehen sich von Familie und Freunden zurück. Die Suche nach Ablenkung und Anerkennung in virtuellen Welten kann schnell außer Kontrolle geraten.

Das „ZOE“-Programm

Seit November 2015 bietet das ALBBW das modulare Gruppenangebot „ZOE – Zocken Ohne Ende!?“ an. Das Programm beruht auf dem therapeutischen Grundkonzept „The Quest“ (GK Quest Akademie, Heidelberg). Es soll Betroffenen helfen, sich kritisch mit der eigenen Mediennutzung auseinanderzusetzen und zu einem selbstbestimmten Konsum zurückzufinden. 

ZOE richtet sich an Auszubildende und Teilnehmende der Berufsvorbereitung, die aufgrund ihres ausufernden Medienkonsums Schwierigkeiten haben, den Alltag zu bewältigen. 

Das Programm verbindet Elemente aus der Systemischen, Gestalt- und Verhaltenstherapie sowie der traditionellen Suchtarbeit. Es kommen u. a. folgende Maßnahmen zum Einsatz:

  • Medientagebuch
  • Biografische Übungen
  • Rollenspiele
  • Improvisationsübungen
  • Verhaltensanalysen
  • Psychoedukation 

ZOE umfasst insgesamt zwölf Sitzungen à 90 Minuten, die wöchentlich stattfinden.

Materialien zum Download:

Infoflyer "ZOE - Zocken ohne Ende!?"