Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

START Was ist ein Berufsbildungswerk? Schnupperangebote Berufsvorbereitung Ausbildungstour Lernen, Wohnen und Leben Hilfen im Alltag Zusatzangebote Start in die Arbeitswelt Ehemalige Azubis berichten

Hotel- und Gastgewerbe

Fachpraktiker/-in im Gastgewerbe

Arbeitswelt

Was wäre ein gut laufendes Hotel ohne sie? Fachpraktiker(innen) im Gastgewerbe sorgen dafür, dass die Tische gedeckt, das Buffet gut gefüllt und die Gläser sauber sind. Sie arbeiten in Hotels und Restaurants, aber auch in Kindertagesstätten, Jugendherbergen oder Ferienzentren.

Fachpraktiker(innen) im Gastgewerbe erledigen vor allem Zuarbeiten: Sie richten Veranstaltungsräume her, schenken Getränke aus und säubern Räume und Geschirr. Außerdem sind sie im Zimmerservice tätig.

Tätigkeitsbereiche

  • Tische und Tafeln eindecken
  • Räume ausgestalten
  • Getränke mixen und ausschenken
  • Getränke und einfache Speisefolgen servieren
  • Gasträume und Geschirr säubern
  • Zimmer herrichten
  • bei der Vor- und Zubereitung einfacher Gerichte helfen
  • Schankanlagen bedienen und pflegen

Voraussetzungen

  • Spaß am Kundenservice
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • körperlich belastbar (Langes Gehen und Stehen)
  • sprachgewandt
  • gewissenhaft und verantwortungsbewusst
  • Freude an der Arbeit im Team

Lernort

Die Ausbildung findet überwiegend in unserem Ausbildungshotel am Zeuthener See statt.

Praktika und Verzahnte Ausbildung

Praxisluft schnuppern? Bei uns gehören Praktika zu jeder Ausbildung dazu. Das ALBBW hat viele Partnerbetriebe in Berlin und Brandenburg. Dort lernt man den Arbeitsalltag in einem Unternehmen hautnah kennen.

Eine besondere Form der Ausbildung ist die „Verzahnte Ausbildung“ (VAmB). Dabei ist man bis zur Hälfte der Lehrzeit direkt in einem Betrieb im Einsatz.

Ausbildungsdauer

Die Abschlussprüfung erfolgt nach zwei Ausbildungsjahren vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Cottbus. Nach der Hälfte der Ausbildungszeit findet eine Zwischenprüfung statt.

Qualifizierung

Bei guten Leistungen ist es möglich, mit einem zusätzlichen dritten Ausbildungsjahr den Berufsabschluss Fachkraft im Gastgewerbe zu erreichen. Eine solche Weiterbildung kann auch im späteren Berufsleben noch erfolgen.