Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

11.09.2017

Theatergruppe und Band des ALBBW rocken Schöneberg

"In der Kohlenhandlung brennt noch Licht": Junge Künstler(innen) aus dem ALBBW beim Tag des offenen Denkmals in Aktion. (© ALBBW)

Fans der ALBBW-Band und -Theatergruppe kamen am Wochenende wieder auf ihre Kosten. Die jungen Künstler und Künstlerinnen aus dem Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW) zeigten bei zwei Auftritten im Schöneberger Kiez ihr Können.

Zum Tag des offenen Denkmals am 9.9.2017 gab es auf dem Gelände der ehemaligen Kohlenhandlung von Julius und Annedore Leber Szenen aus dem ALBBW-Musical "Annedore" zu sehen. Für Julius Leber war die Kohlenhandlung nach vier Jahren KZ-Haft ab 1937 Basis für seine Widerstandsaktivitäten gegen den Nationalsozialismus. Nach dem Krieg betrieb Annedore Leber dort den Mosaik-Verlag, der vor allem politische und pädagogische Bücher veröffentlichte.

Nach dem geschichtsträchtigen Samstag ging es am Sonntag dann etwas rockiger weiter. Auf dem traditionellen Crellefest zeigte die Band einen Querschnitt aus ihrem Repertoire - bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune!