Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

12.10.2016

Bundestagsabgeordneter Swen Schulz hospitiert im ALBBW

Swen Schulz (links) mit der Vorstandsvorsitzenden M. Zauner und der stellvertr. Geschäftsführerin K. Stoye in der ALBBW-Eventagentur.

Was ist eigentlich ein Berufsbildungswerk? Welche Ausbildungsberufe kann man hier erlernen? Und wie sieht der Ausbildungsalltag ganz konkret aus? Antworten auf diese Fragen erhielt Swen Schulz, Mitglied des Deutschen Bundestages, am 12. Oktober 2016 im Rahmen eines "Politikerpraktikums" im Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW).

Zum Kennenlernen gab es zunächst eine kurze Führung durch das Haus mit Stippvisiten in der Metallwerkstatt und im Bereich Informationstechnologie. Anschließend hatte Swen Schulz im Bereich der kaufmännischen Ausbildung Gelegenheit, den Lernort "Eventagentur" näher kennenzulernen. Gemeinsam mit den Auszubildenden fand ein Brainstorming für ein Plakat zum Thema "Aktion Wir / Inklusion" statt - dabei wurden auch ganz handfeste Themen aus dem Alltag der jungen Leute angesprochen, z. B. die mangelnde Barrierefreiheit an vielen Orten in Berlin.

Ergänzt wurde der Termin durch eine Gesprächsrunde in der Geschäftsleitung. Hier diskutierte Swen Schulz mit Margrit Zauner, Vorstandsvorsitzende des BBW Berlin e. V., und Kerstin Stoye, stellvertretende Geschäftsführerin des ALBBW, aktuelle Entwicklungen in der Behindertenpolitik sowie neue Ansätze bei der Zusammenarbeit mit Unternehmen.