Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

13.09.2015

Kooperation mit Unternehmen: Personaler der BVG zu Besuch im ALBBW

Das Annedore Leber Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW) bildet jungen Menschen mit einer Behinderung und besonderem Förderbedarf aus, um ihnen eine selbstbestimmte Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Davon profitieren auch die Unternehmen, die angesichts des zunehmenden Fachkräfte­mangels in vielen Branchen gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter(innen) benötigen, und darüber hinaus die Vielfalt in der Belegschaft stärken können.

Aus diesem Grund bekam das ALBBW am 21. August Besuch von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG). Die Bereichsleiterin Personalrecruiting/-entwicklun, Bettina Jankovsky, machte zusammen mit mehreren Abteilunngsleiter(inne)n des Personalwesens der BVG einen Rundgang im ALBBW, um das Berufsbildungswerk besser kennenzulernen, mit Mitarbeiter(inne)n und Auszubildenden ins Gespräch zu kommen und die konkreten Möglichkeiten einer Kooperation zu besprechen.

Das ALBBW setzt auf eine enge Kooperation mit Unternehmen verschiedener Branchen. Damit der Start in die Arbeitswelt möglichst reibungslos klappt, absolvieren unsere Auszubildenden schon während ihrer Ausbildung Praktika oder gehen in die Verzahnte Ausbildung mit Unternehmen. Zusätzlich kümmert sich der Integrationsdienst des ALBBW während und bis zu 6 Monate nach Ende der Ausbildung um den Übergang ins Berufsleben.