Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

Vorstand des Berufsbildungswerk Berlin e. V. im Amt bestätigt

Vorstand des Berufsbildungswerk Berlin e. V.: Gabriele Kreutzer, Sonja Staack, Ulrich Wiegand und Margrit Zauner (v.l.n.r.) Copyright: ALBBW/M. Bussmann

Turnusgemäß hat der Trägerverein des Annedore-Leber-Berufsbildungswerks Berlin, Berufsbildungswerk Berlin e. V., seinen Vorstand bestimmt. Auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung wählte der Verein Margrit Zauner, Leiterin der Abteilung Arbeit und Berufliche Bildung in der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, als Vertreterin des Landes Berlin erneut zur Vorstandsvorsitzenden. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Ulrich Wiegand, Geschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, Gabriele Kreutzer, Geschäftsstellenleiterin des Landesverbands Nordost der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, und Sonja Staack, Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbund Berlin-Brandenburg, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Gemeinsam werden sich die Vorstandsmitglieder weiter für die Verwirklichung ihrer Vision „Bildung für alle“ verwenden. „Wir stehen vor besonderen Herausforderungen“, betont Margrit Zauner, „die Veränderungen der Arbeitswelt erfordert eine Modernisierung der beruflichen Ausbildung.“ Auf der Agenda stehen Themen der Digitalisierung, aber auch die Vernetzung mit Politik und Wirtschaft. „Nur in Zusammenarbeit mit Unternehmen kann Inklusion in der Berufs- und Arbeitswelt gelingen, durch Unterstützung politischer Akteure die Relevanz inklusiver Ausbildung für die Gesellschaft deutlich gemacht werden.“   Zur Pressemeldung