Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin

Was ist ein Berufsbildungswerk?

Berufsbildungswerke (BBWs) sind für die Berufsvorbereitung und berufliche Erst­ausbildung junger Menschen mit Behinderungen und besonderem Förderbedarf zuständig. Ziel ist eine erfolgreiche Integration der jungen Erwachsenen in den allgemeinen Arbeitsmarkt. 

Die Berufsausbildung in BBWs erfolgt nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes bzw. der Handwerksordnung und endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer bzw. der Handwerkskammer. 

Neben der fachlichen Berufsvorbereitung und -ausbildung bieten Berufsbildungswerke jungen Menschen mit Behinderungen eine Vielzahl an begleitenden Hilfen an – zum Beispiel medizinische und psychologische Betreuung, Lernförderung und sozialpädagogische Beratung.

In Deutschland gibt es derzeit 52 Berufsbildungswerke - das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW) ist eines davon. Dachverband ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW).